Sperrung Vispertaltunnel 2019-2024

Der Vispertaltunnel wird ab 7. Oktober 2019 für weitere Ausbauarbeiten im Rahmen des Nationalstrassenbaus während ca. 4 Jahren bis Mitte 2024 gesperrt. Dies kann zeitweise Auswirkungen auf die Verkehrslage in Visp haben, je nach Anteil des Transitverkehrs. Das Amt für Nationalstrassenbau (ANSB) des Kantons Wallis unternimmt grosse Anstrengungen, den Verkehr während dieser Sperrzeit möglichst reibungslos ablaufen zu lassen.

Im Auftrag des Amtes für Nationalstrassenbau (ANSB) des Kantons Wallis wurde diese Homepage eingerichtet. Hier finden Sie die aktuellsten Informationen rund um die Schliessung des Vispertaltunnels.

Lesen Sie hier die neueste Ausgabe des A9-Infos mit umfassenden Informationen zu Verkehrszahlen und Massnahmen und die aktuellste Medienmitteilung.

Verkehrsinfo in Echtzeit

Loading.....    please wait!

Auf der Talstrasse wird die kritische Verkehrslast von 600 Fz/h (A) an rund 70 Tagen im Jahr während insgesamt etwa 180 Stunden überschritten. Aus diesem Grund wurden Massnahmen umgesetzt, welche diese kritische Verkehrslast auf 750 Fz/h (B) erhöhen. Damit sinkt das stark erhöhte Staurisiko während der Sperrung auf rund 30 Stunden an etwa 15 Tagen im Jahr. Für die kritischen Zeiten werden Verkehrshelfer eingesetzt, die den Verkehr am Landbrückenkreisel regeln und dabei Fahrzeuge aus den Vispertälern bevorzugen.

Konzept-Übersicht

Konzept-Übersicht

Tagesganglinien

Tagesganglinien

Verkehrszahlen

Verkehrszahlen

Bauprogramm

Das aktuelle Bauprogramm der Südumfahrung Visp sieht vor, den Vispertaltunnel im Herbst 2019 zu sperren und sofort mit den Umbauarbeiten zu starten. Die Eröffnung der ganzen Südumfahrung ist für den Herbst 2023 vorgesehen. Falls es der Baufortschritt und die Sicherheitsvorgaben erlauben, ist allenfalls eine Teileröffnung der Nordröhre und des Überwurftunnels im Frühling 2022 möglich.

Stand März 2019

Bezeichnung der Sektoren

Information zu den Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen des Vispertaltunnels folgen.